Mach doch mal Urlaub .... im KOPF!

Photos by Asad Photo Maldives, Dominika Roseclay, Simon Matzinger, Alan Caldwell & Adrianna Calvo

Die weitesten Reisen unternimmt man mit dem Kopf. Joseph Conrad (1857 - 1924)

Geht es Dir auch so? Bislang hast Du dich in dieser nun schon fast ein Jahr andauernden Corona"krise" eigentlich ganz wacker geschlagen, aber so langsam ist der Speicher leer, die eigenen 4. Wände sehen einfach immer gleich aus und Du sehnst Dich mal wieder nach einem richtigen URLAUB?! Da geht es Dir wie mir. Und deshalb habe ich vor einiger Zeit begonnen, regelmässig zu verreisen. Wie das jetzt? Na ganz einfach, ich verreise im Kopf, also quasi gedanklich und schwelge in Erinnerungen. Nun bin ich kein Neurowissenschaftler und kann Dir daher nicht sagen wie, nur dass es funktioniert. Ich brauche dazu nichts ausser meiner Badewanne, etwas Entspannungsmusik und schon geht's los, gedanklich reise ich an meine ❤Lieblings-Urlaubsdestinationen.

Der israelische Psychologe und Nobelpreisträger Daniel Kahnemann hat erforscht, dass unsere Erinnerungen tatsächlich langfristig einen stärkeren Einfluss auf uns haben, als das unmittelbare Erleben, in unserem Fall also als die getätigte Urlaubsreise. (Schaut euch dazu auch die beiden Links weiter unten an).

Für mich funktioniert es am Besten mit Orten, die ich bereits bereist habe, aber man kann sich genauso gut mittels Reisekatalogen, Internet, Reiseblogs usw. an Orte träumen, die man schon immer einmal bereisen wollte. Wie gesagt, jeder nutzt hier individuelle Strategien, man kann auch etwas landestypisches kochen, sich eine Dokumentation ansehen oder ein Hörbuch anhören, das an dem "Urlaubsort der Träume" spielt. Oder schau doch auf deiner Wetter-App, wie gerade das Wetter am Urlaubsort ist. Allein die Planung einer Reise kann Dir schon dabei verhelfen, für einen kurzen Moment aus dem Hier und Jetzt abzutauchen und in ein mentales Urlaubsfeeling einzutauchen.

Probiere es doch einfach mal aus. 

Und noch etwas habe ich dabei herausgefunden..... . Wahre Experten im Verreisen im Kopf sind KINDER. Klar, ihre Fantasie ist ja noch viel grösser (sie nimmt ja mit der Zeit kontinuiertlich ab). Mein Sohn liebt es und will jetzt regelmässig mit mir "verreisen". Dies geschieht dann natürlich nicht still. Seine Gedanken, Erinnerungen und seine Vorstellungen sprudeln dann nur so aus ihm heraus :-)  

Also, gönn' doch auch Du Dir mal eine kleine Auszeit und verreise im Kopf oder lade deine Familie / Freunde / Kinder dazu ein, gemeinsam an einen Ort aus eurer Erinnerung zu reisen oder ganz neue Orte zu entdecken. 

Links:

Das Schönste am Reisen sind unsere Erinnerungen daran - Essay von Samuel Schumacher 

https://www.tagblatt.ch/kultur/wuerden-sie-eine-traumreise-machen-wenn-sie-sich-danach-an-keines-ihrer-erlebnisse-erinnern-koennten-ld.1211812

Reisen vom Sofa aus (Original-Artikel: Blake Snow/Lonely Planet international Deutsche Fassung: Ines Wagner)

https://www.lonelyplanet.de/magazin/reportagen/weltweit/reisen-im-kopf.html